Status

Icon 3

Zur Analyse der eigenen Situation empfehlen wir Ihnen die Durchführung eines kostenfreien Online-QuickChecks "Inventurdifferenzen".

Ziele

Icon 2

Auf der Grundlage Ihrer Ausgangssituation und Ihren Zielen, werden Schwachstellen aufgezeigt und erforderliche Maßnahmen kostenneutral vorgeschlagen.

Lösung

Icon 1

Als ganzheitliche Lösung oder als einzelnes Teilprojekt, stehen wir Ihnen mit unserer Erfahrung und ausgereiften Tools zur Seite.

Inventur sorgfältig vorbereiten

Zum Jahreswechsel steht in den meisten Textilfachgeschäften die Inventur an. Als ungeliebte Notwendigkeit beschäftigt man sich im Vorfeld oft nur wenig mit Optimierungsmöglichkeiten. Und nach der Inventur findet man meist zu wenig Zeit, um die Ergebnisse zu analysieren und darauf aufbauend betriebliche Verbesserungen einzuleiten.

Dabei lohnt sich sowohl eine gute Vorbereitung der Inventur als auch deren Nachbereitung. So kann man durch den Einsatz von MDE-Geräten bei der Aufnahme  wirksam Zeit und Kosten sparen. Und die Analyse der Inventurdifferenzen kann bei Ergreifen der richtigen Maßnahmen die Rendite spürbar steigern.

Wie man die Inventur effizient organisiert und anschließend sinnvoll analysiert, beschreibt die neue BTE-Fachdokumentation "Inventur und Inventurdifferenzen im Modehandel  - Organisation, Durchführung, Bewertung, Konsequenzen". Auf über 160 Seiten wird der gesamte Themenbereich – von der Inventurvorbereitung über die Erfassung und Bewertung bis zum Erkennen, Vorbeugen und Aufdecken von Inventurverlusten behandelt. Zum Abschluss gibt es einen Ausblick auf die Perspektiven durch die Einführung der RFID-Technologie.

Hauptautor der Fachdokumentation ist Unternehmensberater Manfred Sendatzki. Darüber hinaus werden einzelne Spezialthemen über Beiträge von acht anerkannten Experten abgedeckt. Dazu zählen z.B. Prof. Dr. Thomas Brendel zum Thema Stichprobeninventur, Dennis Hodel über RFID, Frank Horst zu Inventurdifferenzen und Rechtsanwalt Mark Nibbe über Kundendiebstahl.
Inhaltsverzeichnis

Vorwort

Die Fachdokumentation "Inventur im Textilhandel" soll für die vielschichtigen, unterschiedlichsten Ausgangssituationen und Anforderungen im Textilhandel als Hilfestellung dienen. Von der Auswahl der Inventurverfahren, der erforderlichen Vorbereitung, Durchführung der Inventur bis zur Bewertung der Warenbestände und Reduzierung der Differenzen werden alle wesentlichen Aspekte erläutert.

Sie wendet sich an die Verantwortlichen für die Inventur und die Einzelhändler, die Ihre Entscheidungsgrundlagen mit Hilfe der Warenwirtschaft optimieren möchten und die vorhandenen Einsparungspotentiale noch nicht genutzt haben.

Unternehmen die Inventurerleichterungen praktizieren aber Ihre IT- und Geschäftsprozessverbesserungen planen, können nicht nur die Inventur, sondern auch die Aspekte der Warenbewertung und Inventurdifferenz vertiefen. Es werden alle wesentlichen Prozessschritte die vor oder nach der Inventur durchgeführt werden beschrieben.

Diese Fachdokumentation enthält Anregungen, Ratschläge, Ideen und Beispiele aus der Praxis für die Praxis. Anhand von Fragen und Checklisten können Sie den Status Ihrer Prozesse und Ressourcen überprüfen und verbessern.

Fachexperten haben in Abstimmung mit dem Autor die Beiträge einzelner Spezialthemen beschrieben. Um die inhaltliche Neutralität und Transparenz der Fachdokumentation sicherzustellen wird in den Redaktionellen Beiträgen der jeweilige Autor der Teilaspekte benannt.

Ich bedanke mich bei allen Akteuren für die Unterstützung und den Unternehmen, die sich bei der BTE-Befragung beteiligt haben. Manfred Sendatzki
Gechäftsführer
m.b.s.+ Management Beratung Sendatzki GmbH

Fachdokumentation erwerben

  Ansprechpartner:

Manfred SerndatzkiManfred
Sendatzki
Phone: 02932-202420
Mobile: 0171-6476094
info@mbs-sendatzki.de
Check