Status

Icon 3

Zur Analyse der eigenen Situation empfehlen wir Ihnen die Durchführung eines kostenfreien Online-QuickChecks "Inventurdifferenzen".

Ziele

Icon 2

Auf der Grundlage Ihrer Ausgangssituation und Ihren Zielen, werden Schwachstellen aufgezeigt und erforderliche Maßnahmen kostenneutral vorgeschlagen.

Lösung

Icon 1

Als ganzheitliche Lösung oder als einzelnes Teilprojekt, stehen wir Ihnen mit unserer Erfahrung und ausgereiften Tools zur Seite.

SchuhMarkt - Serie Inventurdifferenzen
07/2010 - "Teil 2 - Warenwirtschaft deckt Fehler auf"




Warenwirtschaft deckt Fehler auf

Die Datenauswertung mittels Warenwirtschaftssystemen wird als Grundlage für Kosten-und Investitionsentscheidungen genutzt. Doch mehr: Die Qualität der Warenwirtschaftssysteme hat gravierende Auswirkungen auf das Bestandsmanagement und damit auf den Unternehmenserfolg, sagt Manfred Sendatzki.

SchuhMarkt: Was haben Warenwirtschaftsysteme mit der Höhe der Inventurdifferenzen im Schuhhandel zu tun?

Manfred Sendatzki: Branchenführer nutzen die Vorteile der Warenwirtschaftssysteme nicht nur kundenorientiert. Schnittstellen zu Kassensystemen und mobilen Datenerfassungssystemen schaffen Voraussetzungen für eine Datentransparenz mit der Verluste aufgedeckt werden. Die Qualität der Warenwirtschaftssysteme und der Prozesse haben gravierende Auswirkungen auf das Bestandsmanagement. Verlässliche Bestände helfen Verluste durch Diebstahl und Betrug schon am Tag der Entstehung festzustellen und aufzudecken. Gilt das auch für kleine Schuhgeschäfte? Selbst in inhabergeführten Einzelunternehmen ist es hilfreich den Überblick über zum Beispiel Veränderungen der Verkaufspreise, Kassentransaktionen, Warenrückgaben nach einzelnen Artikeln oder Warengruppen und Lieferanten zu behalten.

Was machen erfolgreiche Filialisten?

Immer mehr Schuhhändler implementieren nicht nur die einzelnen Module moderner Warenwirtschaftsysteme sondern "BusinessIntelligenceSoftware". Ziele sind die Verbesserung der Wettbewerbsfähigkeit und Umsatzrendite. Hierzu gehört es die Inventurdifferenzen in den Griff zu bekommen.

Welche Anforderungen sind an die Warenwirtschaft zu stellen?

Für eine genaue Bestandsführung sind die Daten des Artikels, in Verbindung mit der EAN, Farbe, Größe, Saisonkennzeichen und anderen artikel, warengruppenund lieferantenspezifischen Zuordnungskriterien Vorrausetzung. Mit der Eingruppierung des Artikels in Warenhauptund Untergruppen, ... > mehr

SchuhMarkt_WWS.jpg



Download des gesamten Artikels: 49_SM_16_10.pdf 49_SM_16_10.pdf(518 kB), weitere Artikel finden Sie unter Medien.

  Ansprechpartner:

Manfred SerndatzkiManfred
Sendatzki
Phone: 02932-202420
Mobile: 0171-6476094
info@mbs-sendatzki.de
Check