Status

Icon 3

Zur Analyse der eigenen Situation empfehlen wir Ihnen die Durchführung eines kostenfreien Online-QuickChecks "Inventurdifferenzen".

Ziele

Icon 2

Auf der Grundlage Ihrer Ausgangssituation und Ihren Zielen, werden Schwachstellen aufgezeigt und erforderliche Maßnahmen kostenneutral vorgeschlagen.

Lösung

Icon 1

Als ganzheitliche Lösung oder als einzelnes Teilprojekt, stehen wir Ihnen mit unserer Erfahrung und ausgereiften Tools zur Seite.

SchuhMarkt - Serie Inventurdifferenzen
12/2010 - "Teil 12 - Mitarbeiterdelikte"




Kontrolle und Motivation

Anfang des letzten Jahres haben Sicherheitsexperten, im Rahmen der EHI-Erhebung Inventurdifferenzen die Kriminalität im Einzelhandel als weiter zunehmend eingeschätzt. Auch die Mitarbeiterdelikte legen zu, weiß der Einzelhandelsexperte Manfred Sendatzki.

Wie gehen die schwarzen Schafe im Schuhhandel vor, wenn sie sich an ihrem Arbeitsplatz bereichern wollen?

Neben den Bargeldmanipulationen an den Kassen werden Waren im Wareneingang, Lager- und Verkaufsbereich sowie in der Auslieferung gestohlen, veruntreut und unterschlagen.

Welche Chancen der Verhinderung und Aufdeckung hat ein Einzelhändler?

Damit diese Handlungen überhaupt auffallen, ist die Beschaffung sachbezogener Erkennungsmerkmale von zentraler Bedeutung. Die regelmäßigen Auswertungen der Daten, die dem Verantwortungsbereich eines Mitarbeiters zugeordnet werden, können helfen:
- Inventurdifferenzen,
- Bestandskorrekturen,
- unplausible Belege,
- Bewegungsdaten im WWS,
- Fehlmengen aus dem Wareneingang,
- Transaktionsdaten aus dem Kassenbereich.
Um Mitarbeiterdelikte erst gar nicht entstehen zu lassen, ist die Umsetzung der vorbeugenden Maßnahmen besonders wichtig.

Welche Maßnahmen helfen bei der Vorbeugung von Verlusten?

Eine wirkungsvolle Maßnahme ist die Abschreckung. Seinen Mitarbeitern das Gefühl zu geben, jederzeit durch eine unangekündigte Kontrolle überrascht werden zu können, ist die vorherrschende Präventivmaßnahme. Bei der Einstellung neuer Mitarbeiter sollten die Arbeitszeugnisse auf Hinweise zu den Ursachen der Kündigung bei ihren letzten Arbeitgebern beachtet werden. Damit schwarze Schafe keine Gelegenheit erhalten, sollte bei der Auswahl neuer Mitarbeiter auch zwischen den Zeilen der ... > mehr

31_SM_01_11.jpg



Online Tipp!
Checkliste Mitarbeiterdelikte zum Download: CL_MAD.pdf CL_MAD.pdf(77 kB)

Download des gesamten Artikels: 31_SM_01_11.pdf 31_SM_01_11.pdf(538 kB), weitere Artikel finden Sie unter Medien.

  Ansprechpartner:

Manfred SerndatzkiManfred
Sendatzki
Phone: 02932-202420
Mobile: 0171-6476094
info@mbs-sendatzki.de
Check